Overwatch

Overwatch Workshop Mode Vorstellung: Aim Trainer V2

Verbessert eure Treffsicherheit mit diesem Workshop Mode von PMAJellies

Es geht in die nächste Runde der Overwatch Workshop Mode Vorstellung! Heute möchten wir euch einen sehr nützlichen, wenn auch weniger spaßbringenden, Mode vorstellen – der Aim Trainer V2 von PMAJellies.

Mit dem Aim Trainer V2 verbessert ihr auf Dauer eure Treffsicherheit.

Aim Trainer V2 in der Overwatch Workshop Mode Vorstellung

Wer sich in Overwatch verbessern möchte, kann unter anderem die kommende Replay-Funktion nutzen, um Spielfehler zu analysieren.

Aber oftmals gibt es bereits grundlegende Sachen, die verbessert werden können. DPS Spieler, die nur jeden dritten Schuss treffen, sind natürlich weniger gut, als Spieler, die jeden zweiten Schuss treffen. Um sich in Sachen Aim zu verbessern, geht nichts über pures Üben und dazu hat der Spieler und Workshop Mode Ersteller PMAJellies einen sehr praktischen Mode programmiert.

Workshop Mode Aim Trainer - Auswahl Menue

Code für den Aim Trainer V2 by PMAJellies: BQSSS

Durch einfache Zielübungen verbessert ihr auf Dauer euer Aim. Dazu bietet der Aim Trainer V2 insgesamt 4 verschiedene Möglichkeiten.

Modus 3 Sphären

Möglichkeit 1 ist der 3 Sphären Modus. Wie der Name schon sagt, seht ihr kontinuierlich 3 Ziele, auf die ihr schießen müsst. Hat man ein Ziel getroffen, erscheint ein neues, solange bis die Zeit abgelaufen ist. Je nachdem, wie oft getroffen und nicht getroffen wurde, wird nach Ablauf der Zeit ein Score angezeigt, an dem man sehen kann, ob und wie sehr man sich verbessert. Durch 3 unterschiedliche Schwierigkeitsgrade ist es auch für Anfänger geeignet.

Modus Ziele

„Ziele“ ist der zweite Modus, in dem ein Ziel für kurze Zeit aufblinkt. Als Spieler muss man nun schnell reagieren und auf das Ziel schießen, bevor es wieder verschwindet. Dadurch verbessert ihr eure Reaktion und eure „Flick“-Genauigkeit (ein Flick ist das Schießen mit einer ruckartigen Bewegung, die meist reflexartig ausgeführt wird). Auch hier habt ihr 3 Schwierigkeitsgrade, um euch stetig zu verbessern.

Workshop Mode Aim Trainer - Ziele
Im Modus „Ziele“ kommt es auf eure Reaktion an

Modus Verfolgung

Bei dem Modus Verfolgung trainiert man sein Aim in Bezug auf Helden wie Zarya, Tracer und Symmetra. Also alle Helden, die das Ziel länger verfolgen müssen, um Schaden zu verursachen. Die Ziele bewegen sich zufällig auf und ab oder nach links und rechts. Die Aufgabe besteht darin, möglichst präzise den Zielen zu folgen, was durch ruckartige Richtungswechsel nicht gerade einfach ist. Zum Glück gibt es auch hier wieder 3 Schwierigkeitsstufen.

Workshop Mode Aim Trainer - Verfolgen
Verfolgt die Ziele so präzise wie möglich

Modus Helden

Um die Kategorie „Helden“ zu benutzen, müssen Bots dem gegnerischen Team hinzugefügt werden. Anschließend können die Bots mit Hilfe von 3 „Knöpfen“ beeinflusst werden. Anfangs stehen die Bots still da, was durch einen Schuss auf „Rennen“ geändert werden kann. „1 Angreifen“ verringert die HP der Bots, so dass sie mit einem Schuss tot sind und neu spawnen. „Schneller“ lässt die Bots, wer hätte es gedacht, schneller rennen, so dass das Treffen schwieriger wird. Damit verbessert ihr eure Treffsicherheit auf die einzelnen Helden, denn jedes Hero-Modell ist anders.

Ich hoffe, mit dieser Overwatch Workshop Mode Vorstellung konnten wir euch helfen, in Overwatch besser zu werden!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere

Back to top button
Close